Umgang mit Andersdenkenden (1)

Kennst du das auch? Du hast eine deutlich andere Meinung als eine andere Person, und anstatt dass ihr darüber ruhig und friedlich sprechen könnt, spürst du diese unterschwellige (oder sogar sicht- und hörbare) Gewalt und Aggression in den Worten…?

Vielleicht fragst du dich, was es damit auf sich hat. Warum werden Menschen zornig, wenn jemand eine andere Meinung hat?

Und ich meine dies nicht etwa hochtrabend, denn ich weiß von mir, dass auch ich von dieser Eigenart nicht gänzlich befreit bin. Ich glaube sogar, kaum jemand kann dies ehrlicherweise von sich behaupten. Es kommt meist eher auf das passende Thema und die richtige Dosierung von Andersmeinigkeit an.

Hinter emotionalen Reaktionen steht oft ein inneres Schattenthema mit einem enormen energetischen Wumms.

Das bedeutet nicht, dass du in Zukunft Nazis oder kriminelle Radikale gut finden musst. Doch wenn du sehr emotional auf eine andere Meinung als deine eigene reagierst, dann lohnt es sich wirklich im eigenen Interesse, dort mal innerlich weiterzuforschen. Was könnte es damit auf sich haben?

Möglicherweise warst du im letzten Leben ein Opfer der Nazis. Oder (Gott bewahre!) du warst selbst ein Nazi, es können ja nicht alle Menschen auf der Welt sagen: Also ich war’s ganz bestimmt nicht! Wer kennt schon seine eigene Schattenvergangenheit früherer Leben so ganz genau?

In beiden Fällen hast du allen Grund, diesen tief eingespeicherten inneren Anteil von dir möglichst weit aus deinem Bewusstsein zu verdrängen. Das wäre ja erstmal keine “schlechte” Eigenart, sondern ein natürlicher Schutzmechanismus.

Doch ab einem bestimmten geistigen und seelischen Entwicklungs- und Bewusstseinsgrad wärest du vielleicht bereit, die Wahrheit in einer Erinnerungs-Vision oder in einem nächtlichen Traum zu erfahren. Denn höchst emotionale Erinnerungen erzeugen auch starke magnetische Energiefelder, die sich in veränderlichen Anteilen direkt in deiner Aura oder ansonsten in der dich umgebenden Bewusstseinswolke befinden.

Es gibt den richtigen Zeitpunkt im Leben, ab dem das Rückerinnern und vollständige Integrieren einer solch tief eingespeicherten und höchst dynamischen Erinnerungsenergie angemessen und heilsam für einen Menschen ist. Wenn dies zu früh geschieht, kann die Person einen starken energetischen Schock bekommen, der sich unter Umständen bis in die geistigen und sogar körperlich spürbaren Dimensionen durchmaterialisieren kann.

Im schlimmsten Falle löst ein solch energetischer Erinnerungsschock sogar eine Psychose aus. Das möchte man selbstverständlich unter allen Umständen vermeiden. Inmitten einer psychotischen Episode ist zwar bei genügend geistig-spiritueller Vorentwicklung auch großes inneres Wachstum möglich, jedoch gäbe es zu viele Unwägbarkeiten, ob man es gesund aus der Krise wieder herausschafft. Manche landen auch in der Psychiatrie und werden möglicherweise lebenslang mit Medikamenten ruhig gestellt.

Ich schreibe das so drastisch, um die Intensität dieser enormen Bewusstseinsenergien möglichst klar darzustellen. Eine emotional heftig belegte Erinnerung, ob aus dem jetztigen Leben oder einem früheren, hat wahrscheinlich die energetische Kraft, ganze Städte jahrelang mit Strom und Licht zu versorgen.

Doch es gibt einen richtigen Moment für alles. Manche “knabbern” jahrelang an einem verdrängten Schattenanteil herum und nähern sich diesem Thema von immer wieder unterschiedlichen Perspektiven. Andere finden ganz urplötzlich zu ihrem Kern. Eines Tages ist die richtige Zeit gekommen, um jede noch so mächtige Bewusstseinsenergie aufzulösen oder sie vollständig in das eigene Sein zu integrieren.

Nur, wer sind wir, als dass wir den richtigen Zeitpunkt für unser Ego-Selbst, geschweige denn für das Ego-Selbst einer anderen Person bestimmen könnten! Bei solch wichtigen Entscheidungen tut es gut, wenn man sich auf sein Höheres Selbst verlassen kann, dass einem die richtigen Informationen zum genau richtigen Zeitpunkt in Form von kleinen und größeren Synchronizitäten, Wundern und merkwürdigen Zufällen zufüttert.

Wenn für dich der richtige Zeitpunkt für eine bestimmte Wahrheit gekommen ist, dann wirst du sie innerlich erfahren. Es kann manchmal Jahre dauern, bis du wirklich bereit bist für eine bestimmte Perspektive der Wahrheit. Denn es braucht manchmal viel Zeit, um überhaupt den Mut und die innere Ehrlichkeit mit sich selbst aufzubringen, ein wichtiges Schattenthema aufzudecken.

Bei anderen Menschen ebenso…

Darum haben wir auch kein Recht zu verlangen, dass jemand anderes unsere Perspektive der Wahrheit jetzt unbedingt sofort sehen muss. Es mag durchaus sein, dass unsere Sichtweise ein kleines Stückchen näher am Zentrum der Wahrheit gelegen ist als die andere Sichtweise. Oder auch nicht. Ja und? Wer trifft dann die Entscheidung, welche der beiden Seelen in diesem Moment bereit ist für einen größeren Energieschub, der entweder einen Bewusstseinssprung oder aber eine Krise auslösen kann?

Vertrauen wir darauf, dass auch ein anderer Mensch ein Höheres Selbst besitzt. Vielleicht ist die andere Person sich dessen gar nicht unbedingt bewusst. Doch gesteuert werden wir alle von diesem göttlichen und vollkommenen Anteil in uns, der oder die (mach sie ruhig zu einer weiblichen inneren Göttin!) uns Schritt für Schritt durch unsere persönliche geistige und energetische Evolutionserfahrung führt.

Bei unterschiedlichen Meinungen kann es auf beiden Seiten manchmal schwer fallen, die geradezu widerspenstige Abwehr der eigenen Wahrheitsperspektive beim anderen nachzuvollziehen. Ich glaube, das ist zutiefst menschlich.

Hinzu kommt, wir sind heutzutage im allgemeinen kein wirklicher Freund von mehreren gleichwertig richtigen Perspektiven, es sei denn, wir haben uns diese mentale Komplexität und geistige Freiheit selbst beigebracht oder wir hatten noch das große Glück, dass unsere Schule solch wichtige Eigenarten tatsächlich gelehrt hat.

Selbst, wenn es manchmal schwer fällt und einem sogar das Herz förmlich zerbrechen mag, wenn der andere einfach nicht verstehen will… 😉 Es ist nicht die Entscheidung des Ego-Selbst, wann der richtige Zeitpunkt für eine Wahrheitsfindung und möglicherweise damit verbundene Schatten-Auflösung oder -Transformation gekommen ist.

Und das gilt für alle beteiligten Personen. Ärger und Zorn hilft natürlich niemandem wirklich weiter. Solange man einer natürlichen Evolutionskurve folgt, müssen diese niedrigschwingenden Emotionen irgendwann in der persönlichen Entwicklung in aufwärtsschwingende Kräfte (d.h. pures Prana oder Chi!) verwandelt werden.

Wenn man bereit ist, den eigenen Schatten zu sehen, schaut man genauer hin. Man entdeckt dabei seine ganz ursprüngliche tiefe Ehrlichkeit mit sich selbst, genauer gesagt, mit dem eigenen Höheren Selbst. Aus dieser Ehrlichkeit heraus kann dann sogar eine liebevolle Beziehung mit dem eigenen Höheren Selbst entstehen.

Es braucht Mut, richtig ehrlich mit sich selbst zu sein. Diesen Mut bringt nicht jeder auf und das ist auch okay so. Es gibt einen richtigen Moment für alles.

Wenn der eigene Zorn erkannt wird

Solltest du, liebe Leserin oder lieber Leser, einmal die Person sein, die während einer stark emotionalen Reaktion selbst bemerkt, dass es sich bei dem Thema um einen eigenen inneren Schattenanteil handelt, dann kannst du mit deiner unmittelbaren Bewusstseinswerdung dieser Wahrheit oftmals erreichen, dass sich die blockierten Energien im gleichen Moment entweder dankbar und vollständig in die dich umgebende Akasha-Dimension verflüchtigen oder dass sie sich in andere Bewusstseinsenergien tranformieren.

Eigentlich braucht man “nur” vollkommen ehrlich mit sich selbst zu sein. Und dann, wenn du die Zeit und die Ruhe findest, nutze die Healer & Creator Energiefluss-Übung, um vormals verdrängte Anteile vollständig innerlich anzunehmen und sie dankbar in das eigene Feld zu integrieren.

Diese feinstofflichen und feingeistigen Energien stehen dir dann wieder für andere und hoffentlich wichtigere Dinge in deinem Leben zur Verfügung.

Innere Schattenarbeit kann wie das Herunterladen eines System-Updates wirken. Hinterher, wenn die früher am Schatten anhaftenden Energieblockaden erst einmal vergessen sind, bist du jedesmal ein anderer Mensch. Also vergiss nicht, vorher noch ein Selfie von dir und deinem inneren Schatten zu machen. 🙂

Siehe auch:

 


 

Am Sonntag, dem 01.11.20 geht der nächste Online-Workshop los: “Liebe, Wahrheit und Licht”.

In diesen vier Wochen öffnen wir zusammen in einer wunderbaren virtuellen Gruppe zuerst unser Herzchakra (Liebe), dann unser Halschakra (Wahrheit) und zuletzt unser Drittes Auge (Licht). Die Gruppe gibt dir Kraft, Motivation und Zusammengehörigkeit und hilft dir beim Üben!

Ich würde mich freuen, wenn du mit dabei sein kannst.

Mehr Infos…

 
 
 

Mein kostenloses eBook für dich…

In diesem Buch zeige ich dir, wie du mit der H&C Technik dein Leben positiv verändern kannst. Lade es dir herunter!
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

 
 

Bitte teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: