Aufstieg des Bewusstseins: Welchen Weg wählst du?

Dieses Jahr 2020 ist ein ganz besonderes. Und das liegt nicht einmal an der neuen C-Religion. Die feinstofflichen und feingeistigen Energien fließen jetzt anders. Die Sterne gehen in sehr besondere Konstellationen miteinander, und wir Menschen spüren dies. Ob uns dies bewusst ist oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Wir verändern uns.

Es sei denn, wir sind abgelenkt und bleiben weiterhin mit unserer Aufmerksamkeit in unseren unteren drei Chakren. Dort stecken solche Emotionen wie Angst, Hass, Neid oder Vergeltung, dort sind wir mehr für das Gegeneinander und weniger für das Miteinander.

Die ersten drei Chakren sind so wichtig wie alle anderen auch, doch die polaren Yin und Yang Energien von Wurzelchakra, Sakralchakra und Solarplexus Chakra müssen in Balance miteinander kommen, sie müssen innere Heilung erfahren, damit wir sie weiter hinauf zum Herzen bringen können.

Gehen wir stattdessen in die Angst oder in eine der anderen negativen Polaritäten der unteren drei Chakren, dann stecken unsere Energien dort fest und können sich nicht frei bewegen.

Wenn unsere Energien feststecken, können unsere feinstofflichen und feingeistigen Energien nicht aufsteigen. Wenn wir jetzt einen Bewusstseinssprung erleben möchten, dann müssen sie hinauf zum Herzen, durch das Halschakra und die Wahrheit hindurch, noch weiter hinauf bis zum Dritten Auge und bis zu unserem Kronenchakra.

Das Wort Corona bedeutet Krone. Doch diese neue Religion, die wir uns mit Hilfe unserer dreidimensionalen Mess- und Interpretationsmethoden erschaffen haben, ist nur eine Ablenkung. Sie wurde geschaffen, um dir eine freie Wahl zu ermöglichen: Möchtest du dich lieber weiterhin mit den niedrigschwingenden Energien der unteren drei Chakren beschäftigen oder geht es weiter hinauf bei dir, in die feineren und hochschwingenden Chakren? Welchen Weg wählst du?

Mutter Erde oder Gaia erlebt diesen Quantensprung jetzt mit uns zusammen. Wir Menschen wissen dies bereits seit Tausenden von Jahren. Die alten Kulturen haben sogar anhand der Sternenbilder genau berechnen können, wann dieser Aufstieg stattfinden würde. 2012 war nur der Anfang von einem längeren Prozess, jetzt geht es weiter, in ganz großen Schritten.

Es sei denn, wir bremsen diese Entwicklungskräfte für unser Bewusstsein künstlich aus und bleiben weiterhin in unserer alten Komfortzone, die jedoch mit einem Male immer ungemütlicher erscheint. Wie lange möchten wir noch an den alten Denkweisen und an unserem alten Bewusstsein festhalten?

Wir können zählen, wunderbar! Wir können rechnen, prima! Wir können Zahlen auch verdrehen und sie zu egoistischen Zwecken verwenden. Das kennen wir alles schon. Jetzt geht es aber weiter, jetzt werden wir von Gaia dazu eingeladen, auch unser Herz zu fühlen. Und dann geht es weiter nach oben mit den Energien, bis hin zum Inneren Licht des Dritten Auges und schließlich zum Wir-Bewusstsein des Kronenchakras.

Auch in der Bibel steht es. Doch viele warten auf die Wiederkehr eines Avatars, der noch einmal die Verantwortung für uns übernimmt, der uns leitet und führt. Doch wir brauchen gar keinen neuen Führer, jetzt führen wir alle zusammen. Die zweite Wiederkunft Jesu findet in unserem Inneren statt, sofern wir uns dafür entscheiden, sofern wir den Weg zu einem Wir-Bewusstsein in Liebe, Wahrheit und Licht für uns erwählen.

Der freie Wille steht über allem. Es ist immer deine Entscheidung welchen Weg du gehst, woran du glauben möchtest, und woran du nicht glaubst, weil es dir nicht weiterhilft, sondern deinen Aufstieg nur behindert.

Lässt du dich weiter ablenken oder gehst du deinen Weg zum Herzen, zu deiner Wahrheit und zum Licht? Als “Belohnung” bietet Gaia deinem physischen, astralen und mentalen Körper ein Zuhause in einer fünfdimensionalen Welt an. Wir haben darauf gewartet.

 
 
 

Mein kostenloses eBook für dich…

In diesem Buch zeige ich dir, wie du mit der H&C Technik dein Leben positiv verändern kannst. Lade es dir herunter!
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

 
 

Bitte teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: