Neue Chakra-Werte mit 21 Ebenen (7: Kronenchakra)

Unser Kronenchakra steht für die besonders hochschwingenden Lebenswerte:

  • Seelenplan
  • Einheitsbewusstsein
  • Sein

Das sind sehr große Werte, die im Leben der meisten Menschen bisher keine große Rolle spielen, weil sie oftmals gar nicht die Möglichkeiten haben, sich über solche Werte besonders viele Gedanken machen zu können. Wenn man sich vorwiegend um den Lebenswert Sicherheit oder um die Grundbedürfnisse (Wurzelchakra) kümmert, dann bleibt irgendwann keine Energie mehr übrig, den eigenen Seelenplan, die Kräfte eines Gruppenbewusstseins oder ganz einfach das eigene Sein zu entdecken.

Doch verdienen es solche großartigen Werte nicht genauso, in unser Leben integriert zu werden?

Kennst du deinen Seelenplan?

Keine Sorge, ich kenne auch meinen eigenen nicht vollständig. Doch ich sehe eine Richtung, in die ich mich gelenkt fühle in diesem Leben. Die Offenlegung der Multidimensionalität dieser Welt scheint jedenfalls ein wesentlicher Bestandteil davon zu sein, verfolgt es mich doch bereits mein ganzes Leben lang.

Als Teenager schrieb ich mein erstes Schnellhefter-Pamphlet: Traum und Bewusstsein, in dem ich Techniken zum Erlernen des luziden Träumens vorstellte. Und luzide Träume spielen sich nicht in der dritten Dimension ab.

Für mich stellte das bisherige Erlebnis auf dieser Welt fast immer eine zwanghafte Begrenzung dar. Ich habe nie ganz verstanden, warum die offizielle Wahrnehmung der ganzen Welt vor allem immer nur auf die ersten drei Dimensionen gerichtet und diese enorme Einschränkung dann auch noch wie eine Religion verteidigt wird.

Mein Seelenplan hat also sehr viel mit dem eigenen Erkennen der Illusionen zu tun, und dem anschließenden freien Teilen mit der Gemeinschaft. Für mich ist das ein innerer Heilungs- und Läuterungsprozess, den ich nach außen überführe und damit für andere transparent mache.

Ich fühle mich dankbar berührt und beglückt und inspiriert, dass ich einen wichtigen Teil meines Seelenplans kenne und ihn auch leben kann. Es wäre wunderbar, wenn dies noch viel mehr Menschen erfahren könnten – darum sollten wir Seelenplan unbedingt ab dem zwölften Lebensjahr als neues Schulfach aufnehmen.

Sein. Einfach nur Sein.

Das Sein kommt zu kurz in unserem “modernen” Leben.

Ich schreibe dieses Sein gerne mit einem großen Anfangsbuchstaben. Denn ich meine nicht nur das Faulenzen und genüsslich Herumräkeln auf dem Sofa, sondern ich meine auch das Sein, das du in der Meditation erfahren kannst. Oder bei einem Spaziergang in der Natur. Oder beim Verbinden mit einem Gruppenbewusstsein (dazu gleich mehr).

Einfach nur mal Sein.

Das ist doch für die meisten Menschen auf der Welt zum richtigen Luxus geworden, oder?

War das früher nicht schon mal besser? Nein, es war natürlich nicht alles früher besser… aber hatten Menschen nicht früher schon mal mehr zeitliche Gelegenheiten, einfach nur zu Sein?

Und dann steigen in den Industrieländern die Burnoutraten und Anzahl der psychischen Erkrankungen jedes Jahr? Da brauche ich jetzt nichts im Dateil dazu zu schreiben, der Zusammenhang ergibt schon Sinn, oder?

Wollen wir diesen Wert des SEINS nicht so langsam mal wieder etwas wichtiger nehmen als in den vergangenen Jahrzehnten?

Das energetische Einheitsbewusstsein von Gruppen

Gruppenbewusstsein – vor ein paar Jahren hätte ich mir darunter noch nicht viel vorstellen können. Doch geahnt hatte ich so etwas schon irgendwie immer. Oder habe ich mich nur wieder daran erinnert?

Denn ich glaube, vor Urzeiten haben wir schon einmal gewusst, dass wir ein Gruppenbewusstsein für allerlei ganz konkrete und praktische Dinge in unserem Leben nutzen können. Die gemeinsame feinstoffliche und feingeistige Heilung anderer Lebewesen ist nur eine dieser mächtigen Kräfte, und damit meine ich 5D-Heilung und nicht 3D-Symptombekämpfung

Ich möchte mich an dieser Stelle einmal bei dir, liebe Leserin, lieber Leser, ganz herzlich bedanken.

Denn auch wir, Autor und Leser, bilden zusammen ein Gruppenbewusstsein. Das ist ein ganz natürlicher Vorgang, der jedesmal geschieht, wenn sich mehrere Menschen auf eine miteinander kompatible Schwingungsfrequenz begeben und eine gewisse Form von Miteinander erleben. Und ich glaube, das tun wir.

Unsere Schwingungsfrequenz hier beim Lesen und Schreiben empfinde ich als sehr hoch. Es ist also auch dir als aufmerksame und mitfühlende Person zu verdanken, dass ich in der Lage war, diese Informationen in den letzten Monaten zu empfangen und mit möglichst viel Klarheit und Bildlichkeit in Worte zu fassen.

Der geringe Zeitunterschied zwischen meinem Schreiben und deinem Lesen ist auf der Ebene des Bewusstseins unwichtig, denn bereits ab der vierten Dimension kann das Konzept der Zeit beliebig verändert werden. In einer höheren, feingeistigen Dimension bilden wir und alle anderen Leser zusammen also eine Gruppe mit einem vereinten Bewusstsein.

Artwork by Mina Mistry

Wir können das sogar jetzt hier und in diesem Moment zusammen wahrnehmen. Ich in meinem Jetzt beim Schreiben, und du in deinem Jetzt beim Lesen. Hallo! Ich bin Nils. 🙂 Entschuldige, aber ich musste das einfach ausprobieren. Ich wollte dir ein persönliches Hallo sagen. Durch die Zeit. Ich weiß nicht, ob so etwas zuvor schon einmal ausprobiert wurde?

Wir sollten experimentierfreudig bleiben.

Warum finden wir die Existenz eines höherdimensionalen Gruppenbewusstseins so unnatürlich (übernatürlich ist auch nicht viel besser), wenn es doch in Wahrheit gerade jetzt in dieser Zeit des Großen Wandels immer mehr und mehr Menschen als vollkommen natürlich (wieder-) entdecken?

Das ist es, was Menschen tun. Sie verbinden sich miteinander. Es geschieht automatisch, wenn gewisse Schwingungen sich nicht zu sehr voneinander abstoßen. Jetzt macht auch der Spruch: Teile und herrsche nochmals deutlich mehr Sinn. Es wird hier auch ein Gruppenbewusstsein geteilt.

Doch zum Glück ist die Stärke eines Gruppenbewusstseins nicht unbedingt von der Personenzahl in der Gruppe abhängig. Auch hier gilt: Qualität vor Quantität.

Um vermehrt kleine Wunder und Synchronizitäten und Zufälligkeiten in deinem Leben zu erfahren, reicht bereits eine kleinere Gruppe, solange ihr möglichst empathisch, ehrlich und offen miteinander seid. Dadurch werden vor allem auch die in unserem “modernen” Leben oft etwas vernachlässigten höheren Chakren auf eine kompatible Schwingungsfrequenz gebracht.

Mit je mehr unterschiedlichen Chakra-Energien wir uns miteinander verbinden, desto stärker sind wir alle zusammen.

Darum war es mir beim Schreiben das wichtigste Ansinnen in den lezten Wochen, dass wir uns zuerst auf unsere Werte besinnen, bevor wir miteinander reden.

Schauen wir doch mal, welche gemeinsamen Werte wir alle zusammen haben.

Und wenn wir uns dann virtuell in den Armen liegen und liebevoll (Herzchakra) und ehrlich (Halschakra) miteinander umgehen, dann haben wir doch schon mal eine starke, gemeinsame Basis für ein ganz besonderes Gruppenbewusstsein. Dann können wir damit experimentieren, was wir alle zusammen an heilsamen oder neu erschaffenden feinstofflichen und feingeistigen Energien in Bewegung setzen können.

Dies kannst du zum Beispiel in meinen Online-Workshops so erleben oder du gestaltest dir deine eigene Gruppe mit einer Handvoll Freunden und Bekannten.

Und dann kann unser erweitertes (doch vereintes) Gruppenbewusstsein nicht nur kleine, sondern auch viel größere Wunder bewirken…

Ich glaube, du hast jetzt eine wichtige Entscheidung vor dir.

Wirst du sagen: Why not, let’s give it a try? Lass es mich doch einfach mal ausprobieren…

Lass mich eine Gruppe suchen aus liebevollen und offenen und ehrlichen Menschen, die diesen Text lesen und verstehen und es gemeinsam ausprobieren wollen…

Ein Experiment.

Und als nächstes könnten unsere liebevollen und offenen und ehrlichen Gruppen von Menschen zusammen eine Neue Welt visualisieren, eine Welt, in der ein liebevolles und offenes und ehrliches Miteinander zur Selbstverständlichkeit gehört.

Eine Welt, die nicht nur auf einer eindimensionalen Sichtweise beruht (Sicherheit ist der wichtigste und einzigste Wert), sondern die aus einem multidimensionalen Wertesystem besteht.

Worth a try? Wollen wir es einfach mal ausprobieren? Liebevoll? Und ehrlich? Und offen miteinander?

Du könntest dir solch eine Gruppe ganz leicht mit einigen Freunden und Bekannten selbst zusammenstellen oder du findest sie in sozialen Medien.

Was wäre, wenn meine Einsichten, über die ich hier in diesem Buch (* im Entstehungsprozess) schreibe, teilweise oder sogar ganz und gar stimmig zur Wahrheit sind…?

Dann würden wir schon jetzt alle miteinander Tausende und Abertausende von kleinen und größeren Gruppenbewusstseine miteinander bilden: Dein Sportverein, deine Chorgruppe, deine Schulklasse, deine KollegInnen, deine geistigen und seelischen Mitkämpfer im Leben. Verbindet euch doch einfach mal ganz bewusst miteinander…

Und sogar, wenn du diesen Text möglicherweise gar nicht an deine anderen Clanmitglieder weitergeben würdest – verbinde dich doch einfach mal mit deiner liebevollen und ehrlichen Gruppe.

Die Feinfühligen werden es vielleicht spüren können…

Und dann achte mal auf die vielen kleinen Zeichen und Wunder…

Lass dich führen.

Willkommen in der siebten Dimension

Bitte probiere es für dich selbst aus. Glaube mir kein Wort und probiere es bitte selbst aus! Beweise mir meinetwegen, dass es gar nicht funktionieren kann, wenn dir das lieber ist. Aber bitte probiere es aus.

Experimentiere selbst mit den heilenden und erschaffenden Kräften des Gruppenbewusstseins. Wenn das stimmen sollte… Nur mal angenommen… Dann sollten wir besser anfangen, in unseren Gruppen ganz klar zu visualisieren, welche Zukunft wir uns wünschen.

Eine neue mehrdimensionale Welt, in der wir endlich erkennen, dass wir alle untrennbar miteinander verbunden sind. Eine Welt, die sich nicht nur auf die eingeschränkte Messbarkeit der dritten Dimension alleine verlässt.

Eine Welt, in der Schamanen und Heiler und Ärzte in Harmonie miteinander leben, sich gegenseitig respektieren und ehren. Eine Welt, in der wir zusammen eine neue, harmonische Balance mit allen unseren Lebenswerten finden.

Wir sehen uns in der Neuen Welt!

P. S. Wenn du eigene positive Erfahrungen mit der Kraft eines Gruppenbewusstseins sammeln konntest, dann lass es mich bitte per E-Mail wissen, was du erlebt hast. Dieses Thema verdient noch wesentlich mehr Aufmerksamkeit.

Die bisherigen Artikel dieser Reihe:

 


 

Am Sonntag, dem 01.11.20 geht der nächste Online-Workshop los: “Liebe, Wahrheit und Licht”.

In diesen vier Wochen öffnen wir zusammen in einer wunderbaren virtuellen Gruppe zuerst unser Herzchakra (Liebe), dann unser Halschakra (Wahrheit) und zuletzt unser Drittes Auge (Licht). Die Gruppe gibt dir Kraft, Motivation und Zusammengehörigkeit und hilft dir beim Üben!

Ich würde mich freuen, wenn du mit dabei sein kannst.

Mehr Infos…

 
 
 

Mein kostenloses eBook für dich…

In diesem Buch zeige ich dir, wie du mit der H&C Technik dein Leben positiv verändern kannst. Lade es dir herunter!
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

 
 

Bitte teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: