Neue Chakra-Werte mit 21 Ebenen (6: Stirnchakra / Drittes Auge)

Die wichtigsten Lebenswerte, die sich aus dem sogenannten Dritten Auge, dem Stirnchakra, ableiten lassen, sind: Weisheit, Vorstellungskraft und Intuition.

Merkst du beim Lesen schon etwas? Das sind jetzt nicht gerade die Lebenswerte, die wir in unserer Gesellschaft sonderlich stark ausleben, oder sehe das nur ich so?

In unserem Körper stellt die Zirbeldrüse die physische Entsprechung des Stirnchakras dar. Das Magazin Focus schreibt in einem Ratgeber-Artikel: Die Zirbeldrüse ist sogar in der Lage, ein Halluzinogen zu produzieren, das Dimethyltriptamin [kurz: DMT] heißt. Dieses ermöglicht die Erweiterung von Wahrnehmungen und Gedankenstrukturen.

DMT wird auch das Molekül des Bewusstseins genannt, es ist eine völlig natürliche Substanz, die meines Wissens auch in fast allen Pflanzen vorkommt. Mina und ich trinken nun seit mehreren Jahren fast jeden Morgen drei Gläser selbstgemachten frischen Grünen Smoothie. Und wir haben das Gefühl, dass diese gute Angewohnheit (oder “positive Sucht”) über die Jahre eine schrittweise Erweiterung unseres Bewusstseins ausgelöst hat.

Ist es das DMT in den frischen, rohen Pflanzen? Oder entkalken und heilen die Grünen Smoothies unsere Zirbeldrüse? Ich glaube, es ist beides.

Wir fühlen uns schon seit Jahren immer mehr geführt. Unser Leben wurde und wird immer magischer. Unsere Intuition und Vorstellungskraft wurde und wird besser wahrnehmbar. Zusammen mit den augenblicklichen planetarischen Energien des Großen Wandels erleben wir jeden Tag Synchronizitäten, kleine Wunder und innere Einsichten.

Ich glaube, wenn wir uns vom Kamel zum Löwen und vom Löwen zum Kinde weiterentwickeln wollen (siehe: Also sprach Zarathustra: Aktueller denn je!), dann sollten wir unsere Zirbeldrüse ganz besonders gut pflegen und rein halten.

Es ist die Zirbeldrüse, die uns zum Menschen macht!

Dieter Broers

Was ist innere Weisheit?

Haben wir uns soeben noch im Halschakra mit den unendlich vielen Perspektiven der Wahrheit befasst, so erlangen wir jetzt im höher gelegenen Stirnchakra tiefe innere Weisheit. Wir befinden uns hier auf der Metaebene der Wahrheit. Wir erkennen alle unendlichen Sichtweisen der Wahrheit als vollkommen gleichwertig und sich gegenseitig stabilisierend an.

Weisheit entsteht auch, wenn es uns gelingt, die Gesetze der Polarität in aller Konsequenz zu verstehen. Alles Erschaffene in dieser Welt ist den Gesetzen der Polarität unterworfen, nicht nur in der materiellen Welt, sondern auf allen wichtigen feinstofflichen und feingeistigen Konstruktionsebenen.

Die am einfachsten wahrnehmbaren gegensätzlichen Pole sehen wir im Yin und Yang, dem Weiblichen und Männlichen. Doch eine Art von Polarität entsteht auch zwischen Energie und Masse (mal Lichtgeschwindigkeit zum Quadrat).

Polarität existiert auch zwischen geistigen Prinzipien und Werten und Emotionen. Auch unsere Definitionen von gut und böse stehen in einem polarisierten Verhältnis zueinander, und mit dem Wert der Weisheit erkennen wir vollends: des einen Leid ist des anderen Freud.

Es ist unsere Aufgabe, unser Gut und unser Böse in eine gute Balance zu bringen. Ich habe gelesen, beim Transportieren der heiligen Bundeslade sollen auf dem Wege Tiere geopfert worden sein, um die Polaritäten auszugleichen. Vielleicht fallen uns ja zusammen im Kollektiv künftig ethisch höherwertige und tierfreundlichere Wege ein, wie wir mit dem Bösen in der Welt umgehen können!

Nur mit viel innerer Weisheit können wir auch die metaphysischen Gesetze von Karma bzw. Aktion-Reaktion gänzlich verstehen. Wir wissen jetzt: Sperrt man Millionen Menschen ein, erzeugt man Angst und Panik in den Medien, dann erwachen dabei auch viele aus ihrem verträumten Halbschlaf und erfahren Astralreisen oder luzides Träumen, haben Kundalini-Erwachenssymptome oder lernen ihre geistigen Heil- und Schöpferfähigkeiten kennen, die vorher brach lagen.

Und nur mit ganz viel Weisheit werden wir eine ehrliche Analyse zwischen Vorteilen und Nachteilen angeordneter Zwangsmaßnahmen unter Vorhaltung des Sicherheitswertes (Wurzelchakra) vornehmen können. Ich hoffe, dass ich dies eines Tages erleben darf.

Nutzen wir unsere Vorstellungskraft zur Genüge?

In Zeiten von Fernsehen und ständigem Handy-Bereitschaftsdienst kommen unsere Visualisierungskräfte deutlich zu kurz. Wir konsumieren die Bilder lieber, als dass wir unsere eigenen inneren Phantasiebilder zum Leuchten bringen.

Es gibt sie noch, die phantasievollen Bücher und Phantasiereisen. Nutze sie und trainiere damit dein inneres Vorstellungsvermögen. Es ist eine wunderbare Gabe. Die Bilder brauchen nicht in 5K und 200 Hertz zu sein. Auch ein schwammiges und chaotisches Innen-Sehen ist immer noch besser als Fern-Sehen, das dein Vorstellungsvermögen auf die Dauer immer mehr einschränkt und dein Weltbild auf maximal drei Dimensionen begrenzt.

If you can dream it, you can do it.
(Wenn du es dir vorstellen kannst, kannst du es auch machen.)

Walt Disney

Was würde wohl dabei herauskommen, wenn wir uns mit dem Ziel zusammen setzen, gemeinsam mit Hilfe unserer kollektiven Vorstellungskraft die Probleme unserer heutigen Zeit zu lösen…?

Es könnte eine Internet-Plattform wie zum Beispiel Human Connection dazu genutzt werden, dass jeder Bürger seine persönlichen Visualisierungsideen für ein größeres Problem öffentlich für alle sichtbar mit-teilen kann. Die Intuition und Herzensentscheidungen der Crowd wird die besten Ideen ganz von selbst weiter nach oben bringen. Die sinnvoll erscheinenden Ideen könnten dann von einem sich ständig selbst erneuernden Fachgremium diskutiert und ggf. zunächst in einem kleinen Rahmen ausprobiert werden.

Klingt das nach viel Auswertungs- und Forschungsarbeit? Na klar. Aber es wäre mit Sicherheit sinnstiftender, als so manche andere Verwaltungstätigkeit heutzutage. Und wer weiß, vielleicht bräuchten wir dann auch gar keine Zwangsmaßnahmen und immer weiter einschränkende Gesetze mehr?

Lassen wir uns intuitiv führen

Warum vertrauen die meisten Menschen heutzutage so wenig ihrer eigenen Intuition? Ist es, weil wir nicht gezeigt bekommen, wie es funktioniert? Oder können wir nicht ehrlich und offen genug mit uns selbst sein und hören darum die Botschaften nicht, die unser Höheres Selbst uns ständig zuflüstert?

Vielleicht ist es auch, weil unsere Zirbeldrüse so verstopft und verkalkt ist? Ist es bei dir das Fluorid in der Zahnpasta (siehe den bereits oben erwähnten Artikel im Focus !) oder die fehlende frische Kurkumaknolle, dass du deine Intuition noch nicht so wahrnehmen kannst, wie du es gerne möchtest?

Die eigene Intuition zu spüren, ist eigentlich kinderleicht. Doch wir müssen erst wieder zum Kinde werden, uns ganz öffnen, mit allen unseren Chakren, damit sich ihre Energien auch im Dritten Auge ausreichend bemerkbar machen können.

Wenn wir dann noch damit aufhören, die Erscheinungen in unserer physischen Welt nur als komische Zufälle zu bezeichnen… Dann sehen wir, dass wir in einer Welt voller fantastischer Wunder leben dürfen. Unsere Umgebung spricht ohne Pause und ohne Komma zu uns, in kleinen, feinen Botschaften, jederzeit, um dich herum, auch jetzt, während du das hier liest…

Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder.

Albert Einstein

Die bisherigen Artikel dieser Reihe:

 


 

Am Sonntag, dem 01.11.20 geht der nächste Online-Workshop los: “Liebe, Wahrheit und Licht”.

In diesen vier Wochen öffnen wir zusammen in einer wunderbaren virtuellen Gruppe zuerst unser Herzchakra (Liebe), dann unser Halschakra (Wahrheit) und zuletzt unser Drittes Auge (Licht). Die Gruppe gibt dir Kraft, Motivation und Zusammengehörigkeit und hilft dir beim Üben!

Ich würde mich freuen, wenn du mit dabei sein kannst.

Mehr Infos…

 
 
 

Mein kostenloses eBook für dich…

In diesem Buch zeige ich dir, wie du mit der H&C Technik dein Leben positiv verändern kannst. Lade es dir herunter!
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

 
 

Bitte teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: