Wie Fernsehen unser Inneres zumüllt

Vor ein paar Monaten haben wir unseren Fernseher verkauft.

Letztes Jahr hätte ich mir das noch nicht vorstellen können. Mina und ich haben in den letzten Jahren viele Dokumentationen aus dem Internet über gesunde Ernährung, Permakultur und spirituelle Themen auf dem Fernsehbildschirm gesehen. Das war gut.

Weniger gut war es, dass wir auch Gefallen an vielen Serien hatten. Diese haben uns nicht nur eine Menge Lebenszeit gekostet, sondern dabei auch unser Unbewusstes (ich nenne es Mondbewusstsein) regelrecht zugemüllt.

Man merkt das erst, wenn man damit aufgehört hat. Dann erkennt man die eigentlichen Auswirkungen all der Bilder, die wir da jahrelang ohne Filter in uns hineingeschaufelt haben.

Wir denken uns nichts dabei, wenn auf dem Fernsehbildschirm jemand umgebracht oder schwer verletzt wird. Wir lassen es zu, finden es normal, und wir geben diesen Bildern damit einen festen Platz in unserem tiefsten Inneren.

Denn das Mondbewusstsein vergisst nichts. Wie wir aus der Hypnoseforschung wissen, bleibt alles, was wir jemals gesehen, gehört, gerochen, gefühlt und erfahren haben, für unser gesamtes Leben in unserem Inneren gespeichert.

Und das hat ganz konkrete Auswirkungen auf unser tägliches Empfinden und Erleben.

Man kann sagen, wir schwingen auf einer niedrigeren Frequenz, solange wir Gewaltbilder, negative Nachrichten oder gespielte Szenen mit Betrug und emotionalem Drama unachtsam in uns aufnehmen.

Wir nennen das dann Entspannung… Stattdessen könnte man sich ja auch mal eine Phantasiereise anhören, die ist deutlich entspannender.

Oder wir könnten ein Buch lesen, und uns damit zum Beispiel in einer neuen Richtung fortbilden, die uns eigentlich brennend interessiert, für die wir aber immer meinen, nicht genug Zeit zu haben.

Unser heutiges Wissen ist unglaublich umfangreich. Mit Büchern und thematisch passenden Videos können wir innerhalb eines Jahres zu einem Experten in beinahe jedem Themenbereich dieser Welt werden.

In zwei Jahren könnten wir vielleicht sogar langsam damit anfangen, in dieser Richtung unser erstes Geld zu verdienen, falls wir mit unserem derzeitigen Beruf nicht so wirklich zufrieden sind.

Stattdessen sitzt man dann stundenlang vor der Flimmerkiste und lässt sich sinnlos berieseln.

Was jetzt bei uns anders ist, außer, dass wir unsere Zeit sinnvoller für die Dinge verwenden, die uns wirklich am Herzen liegen? Wir fühlen uns leichter in unserem Inneren!

Ich hätte nie geglaubt, dass Fernsehbilder so belastend sein könnten. Und ich bin froh, dass wir uns von dieser Sucht verabschieden konnten.

Eines Tages haben wir einfach ein Mandalatuch über den Fernseher gehängt, damit sah das Wohnzimmer gleich viel schöner aus.

Das Tuch blieb dort hängen, bis wir nach einigen Wochen merkten: Wir brauchen den Fernseher gar nicht!

Es ist natürlich schade, dass genau dieser Fernseher jetzt das Mondbewusstsein einer anderen Familie zumüllt. Aber jeder muss seine eigenen Entscheidungen treffen. Und eine Entscheidung ist alles, was du für solch einen Schritt benötigst.

Wenn du dann einige Monate später merkst, dass du dich befreit und leicht in deinem Inneren fühlst, wirst du wahrscheinlich sehr dankbar für diese Entscheidung sein.

 


Möchtest du deine innere Mitte finden?


Dann schau dir meinen Healer & Creator Online-Workshop: Innere Schattenarbeit mit den vier Elementarkräften an.

Der vierwöchige Workshop startet am 12.04.2020 und du benötigst dafür nur 10 Minuten am Tag.

Ich würde mich freuen, wenn du mit dabei sein kannst.


Mein kostenloses eBook für dich…

In diesem Buch zeige ich dir, wie du mit der H&C Technik dein Leben positiv verändern kannst. Lade es dir herunter!