Gehirnjogging: Hinterfrage alles!

Kennst du noch dieses Spiel, das wir als Kinder bestimmt alle mit unseren Eltern mal gespielt haben?

Ich meine das Warum-Spiel.

Und warum ist das so? ist eine Frage, die wir beliebig oft hintereinander stellen können. Jede Antwort ruft gleich wieder die gleiche Frage hervor. So kommt man den Dingen auf den Grund.

Als Kind wusstest du noch, wie man dieses Spiel spielt.

Probiere es doch jetzt mal aus.

Natürlich auch mit anderen Fragewörtern.

Fühl dich frei, jede Frage zu stellen, die dir in den Sinn kommt.

Und es kommt nicht so sehr darauf an, immer eine Antwort auf deine Frage zu finden.

Viel wichtiger ist es, erst einmal die Frage zu stellen.

Den Mut zu haben, die scheinbar eindeutigen Dinge zu hinterfragen.

Denn vielleicht sind sie ja nur so eindeutig für dich, weil du dir die letzten 100.000 Male immer nur die gleiche Deutung erneut bestätigt hast?

Es kann ganz praktische Gründe haben, warum wir uns für eine gewisse Deutung entschieden haben.

Aber das macht sie ja noch nicht richtig.

Es bleibt immer nur eine Perspektive, denn spätestens seit Nietzsche wissen wir: Es gibt nur ein perspektivisches Sehen, nur ein perspektivisches »Erkennen«.

Manchmal kann es sehr, sehr schwer sein, eine bestimmte Perspektive auch nur mal vorübergehend und versuchsweise abzulegen.

Denn jedesmal, wenn wir dieses Thema mit unserer Gehirnantenne aus unserer ganz persönlichen Akasha-Cloud abgerufen und dann kurz mit unserem Bewusstsein angeschaut haben, haben wir es vielleicht die letzten 100.000 Male auch mit dem gleichen Ergebnis wieder zurückgespeichert.

In den meisten Fällen ist das vollkommen unbewusst geschehen.

Doch solange wir unseren Geist immer wieder neu mit den gleichen, einseitigen Informationen füttern, wird man natürlich auch immer bei der gleichen Eindeutigkeit bleiben.

Nimm dir mal Zeit in deinem Leben und stelle Fragen.

Sei neugierig.

Hinterfrage, ob die Dinge wirklich immer so sind, wie sie dir erscheinen.

Und hinterfrage auch mal, ob die Dinge immer so bleiben müssen, weil sie schon immer so waren…

Oder ob es vielleicht auch ganz anders sein könnte?

Momente des Fragens sind sehr wertvolle Momente.

Man kann dabei in sich hineinspüren.

Und manchmal kann man die Antwort auch ganz klar und eindeutig in sich erfühlen.

Tief im Inneren.

 


 

Am Sonntag, dem 30.08.20 geht der nächste Online-Workshop los: Innere Heldenreise mit Archetypen 2.

Vier Wochen lang geht unsere innere Heldenreise durch acht kraftvolle Archetypen (Asket & Asketin, Magier & Magierin, Prinz & Prinzessin, König & Königin), in einer wunderbaren virtuellen Gruppe, die dir Kraft, Motivation und Zusammengehörigkeit schenkt…

Ich würde mich freuen, wenn du mit dabei sein kannst.

Mehr Infos…

 
 
 

Mein kostenloses eBook für dich…

In diesem Buch zeige ich dir, wie du mit der H&C Technik dein Leben positiv verändern kannst. Lade es dir herunter!

 
 

Bitte teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: