Die innere Mitte in bewegenden Zeiten

Wir denken wohl gerade alle viel darüber nach, was jetzt als Nächstes kommen wird.

Wird die Welt jetzt viel besser, weil wir etwas dazugelernt haben und jetzt vieles ändern können?

Oder kommt jetzt der Polizeistaat mit Zwangsimpfungen? Vielleicht findet Bill Gates ja noch heraus, wie er das neue Microsoft Windows fest mit unserer DNA verdrahtet. (Noch können wir darüber lachen.)

Corona kann man auch mit Lichtkranz oder Heiligenschein übersetzen.

Wie sieht es denn mit deinem eigenen Leuchten gerade aus? Lässt du dich von den Medien und vielen unserer Mitmenschen in Angst und Paranoia bringen oder gelingt es dir, stets voller Zuversicht in deiner inneren Mitte zu bleiben?

Man sagt ja, dass unter Angst die innere Ausstrahlung, die magnetische Kraft des Herzens und sogar unser Immunsystem enorm leiden soll. Das wären natürlich keine guten Voraussetzungen in einer so schwierigen und besonderen Zeit.

Übrigens bringen dich Trauer, Wut oder sogar Hass (auf die da oben oder wen auch immer) leider auch nicht viel weiter.

Damit meine ich keinesfalls, dass wir diese Gefühle einfach herunterschlucken oder verdrängen sollten. Nein, Gefühle wollen entweder ausgelebt oder anderweitig verarbeitet werden, sonst zeigen sie sich irgendwann als böswillige energetische, physische oder psychische Krankheiten in unserem System.

Denn alles, was wir derzeit aus unserem Tagesbewusstsein ausblenden, landet laut Carl Gustav Jung in unserem inneren Schatten.

Dieser Schatten ist ein Teil unseres Unbewussten und entwickelt manchmal eine erstaunliche Eigendynamik. Man kann sagen, er bringt uns immer wieder in ganz merkwürdige Lebenssituationen, die scheinbar nur einem Zweck dienen.

Der Schatten scheint uns in solchen Momenten zuzuflüstern: “Schau mich an, schau genau hin…! Ich bin ein Teil von dir…”

Denn wir sind alles, was wir spüren und denken können, nicht nur das, was wir in unserem Inneren als “positiv” markiert haben. Und ganz bestimmt auch nicht nur das, was wir mit “negativ” gekennzeichnet haben.

Wenn du dir darüber bewusst wirst, was alles zu dir gehört (und auch, was nicht), wenn du dich rundherum annehmen (und auch lieben) kannst, so wie du wirklich bist, dann findest du dabei in deine wahre innere Mitte, dann leuchtest du mehr als andere, dann könnte man fast einen Heiligenschein um dich herum bemerken.

Gerade in dieser besonderen Zeit sollten wir uns ganz bewusst um unsere inneren Prozesse kümmern. Und ich bin sicher, die hat momentan jeder von uns.

In unserer Welt geht es viel zu sehr um Effizienz, Erfolg, Gesetze und Verbote. Und viel zu wenig um unsere Gefühle und inneren Werte. Mit denen kann man ja auch kein Geld verdienen.

Wir haben noch viel zu lernen, wir Menschen!

Aber das beginnt immer in uns selbst, in unserem Inneren.

Nimm dir bitte Zeit für dich.

Dann brauchen wir nämlich keinen MS Windows DNA-Chip. 🙂

 


 

Am Sonntag, dem 30.08.20 geht der nächste Online-Workshop los: Innere Heldenreise mit Archetypen 2.

Vier Wochen lang geht unsere innere Heldenreise durch acht kraftvolle Archetypen (Asket & Asketin, Magier & Magierin, Prinz & Prinzessin, König & Königin), in einer wunderbaren virtuellen Gruppe, die dir Kraft, Motivation und Zusammengehörigkeit schenkt…

Ich würde mich freuen, wenn du mit dabei sein kannst.

Mehr Infos…

 
 
 

Mein kostenloses eBook für dich…

In diesem Buch zeige ich dir, wie du mit der H&C Technik dein Leben positiv verändern kannst. Lade es dir herunter!

 
 

Bitte teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: