LUNAS ERWACHEN – Meine Vision vom 11.11.2020

Die Begebenheiten der letzten Tage schreibe ich heute am 16.11.20 auf, nachdem ich diese bemerkenswerten Zahlen und Zusammenhänge entdeckte.

Den 11.11. sah ich einfach als einen schönen „runden“ Tag, aber ich hatte mir keine Gedanken gemacht, ob irgendetwas „Besonderes“ passieren würde.

An diesem Tag zog es mich innerlich zu selbst animierten Kurzfilmen. Damit hatte ich mich bereits vor einigen Jahren für eine Weile beschäftigt und es dann aufgrund technischer Verständnisschwierigkeiten und fehlender Inspiration wieder aufgegeben.

Nun folgte ich dem neuen Ruf und überlegte, welche wunderbaren multidimensionalen Inhalte ich mit kurzen, zweiminütigen Animationsfilmchen transportieren könne.

Allerdings wollte ich auf keinen Fall klassisch strukturierte Geschichten erfinden, dieses enge Korsett mit Einleitung, Mittelteil („Verschlimmerungsphase“) und auflösendem Finale war mir zu eng und gefiel mir nicht, dazu fehlte mir der Zugang und die Ideen.

Aber vielleicht eine kleine spirituelle Mini-Serie…?

Eine fortlaufende Geschichte…? Aus dem täglichen Leben?

LUNAS ERWACHEN war geboren.

Die von meinem Bewusstsein empfangene Idee fühlte sich großartig an. Ich verbrachte den Abend sprichwörtlich damit, mit der linken Hand schnell eine neue Animationssoftware (zufällig gerade zum halben Preis) zu kaufen, während meine rechte Hand bereits das Storyboard für die ersten Episoden von LUNAS ERWACHEN auf das Klemmbrett kritzelten.

Meine Notizen sind kaum zu entziffern, aber die Ideen und Einsichten kamen super schnell in mich hineingeflossen. Mit dem Kauf der Software kam auch das innere Versprechen, auf jeden Fall irgendetwas damit anzustellen.

Nach einem gewissen Entwicklungsprozess wurde klar, dass das Projekt zu groß ist, um es einfach so nebenbei auf der Healer & Creator Webseite noch mit reinzuschummeln. Es brauchte eine eigene Webseite dafür. Sofort kam mir meine alte Domain 22colors.de in den Sinn, mit der ich viele Jahre lang Internetvideos für Firmen produziert hatte.

Es passte für mich so gut zusammen, die alte Firma hatte längst ausgedient, trotzdem wollte ich die Domain trotz des Ankaufversuchs eines Freundes noch nicht abgeben. Es gab da dieses unbestimmte Gefühl, dass die Domain noch eine bessere Zukunft bekommen sollte.

Die Welt von LUNAS ERWACHEN in sanften Pastelltönen

Den grafischen Stil für LUNAS ERWACHEN hatte ich bereits gefunden: sparsame und zurückhaltende Pastelltöne, weich und herzlich und angenehm, denn die Filme drehen sich um innere Heilung und energetische Techniken. Bereits in der zweiten Folge wird Luna die Healer & Creator Energiefluss-Übung lernen.

Nur wenige Farben, 22 Farben, 22colors, meine alte Videowebseite, das passte für mich alles wunderbar zusammen. Diese magische Meisterzahl hat ja auch so ihre Bedeutung und Geschichte, vielleicht hatte sie mich darum vor vielen Jahren bereits so angezogen.

Heute, also ein paar Tage später, stelle ich fest, dass ich die Software ausgerechnet am 11.11.2020 gekauft hatte.

11 + 11 = 22 und sogar in der Jahreszahl steht noch einmal die 22, wenn beide Nullen gestrichen werden.

Meine Neugier war geweckt! Was war nochmal mit dieser Jupiter-Pluto-Konjunktion, auf die mich meine Facebookfreunde immer wieder durch diverse Artikel stoßen wollten? Ich las es nach. Diese seltene Planetenkonjunktion fand einen Tag später, am 12.11.2020 statt.

Und nun setzte mein Denken für einen Moment lang aus: „Sie findet in 22° [51′] Steinbock statt

Noch einmal die 22… [ – auch wenn sich beim nachträglichen Editieren am nächsten Tag herausgestellt hat, dass der Autor des zitierten Blogs mathematisch korrekt auf 23 Grad hochrunden müsste. Er hat sich stattdessen den üblichen Regeln zum Trotz für das Abrunden auf 22 entschieden, was ja auch schon in sich ein ganz wunderbares Symbol ist! Sowohl als auch. Wegen einem NullkommaNULLeins ist es gefühlt nicht mehr 23 als 22… Das Gleiche hat der Autor allerdings auch mit dem Tag der Konjunktion gemacht, und da wird es kritisch mit der gefühlten Wahrheit.]

Die Bedeutung der Konstellation las sich ebenfalls prima: Alte Dinge vergehen und Neues und Dauerhaftes entsteht, mit vielen spirituellen, kreativen und ausbreitenden Jupiter-Energien

Diese feinstofflichen und feingeistigen Energien habe ich dann wohl in den letzten Tagen noch ganz deutlich gespürt!

Ohne Fernseher lebt LUNA gesünder…

Gestern prüfte und optimierte ich die halbe Nacht lang das Storyboard der ersten Episoden von LUNAS ERWACHEN und brachte alles am Ende der sechsten Folge zu einem runden Zwischen-Abschluss (dem Ende von „Staffel Eins“?).

Mit Verlieben und allem drum und dran. Es floss einfach so…

Die passende Künstlerin zum Gestalten der animierten Hauptfigur (Luna) hatte ich am gleichen Abend gefunden und nach einem netten Chat direkt gebucht. Mein digital zusammengefügtes Probebild mit einer möglichen Luna-Variante vor dem Pastellhintergrund der animierten Welt berührte mich innerlich.

Es passte alles wunderbar zusammen.

Danach fühlte ich mich so superhellwach und enthusiastisch, dass ich noch zwei oder drei Seiten in meinem neuen Buch Wir sind Bewusstsein – Erzählungen eines Vieraugenkröpplings schrieb, um langsam wieder herunter zu kommen. Trotz allem dauerte es lange, bis ich nach dieser Nacht in den Schlaf fand.

Die gerade neu entstehende Idee mit LUNAS ERWACHEN fühlt sich wie die Erfüllung eines lange zurück liegenden Kindheitstraums an. Oder kommt der Traum vielleicht aus einer Zeit VOR meiner Geburt…? Wer kann das schon wissen.

Was ich aber weiß: Ich hätte jetzt alle Möglichkeiten, ein solches Animationsprojekt mit kurzen, inspirierenden Inhalten umzusetzen. Ein Fernsehen für die Neue Welt, als kleines Low-Budget Künstlerprojekt.

Der abrupte Wechsel meiner Bewusstseinsenergien kam natürlich auch für mich überraschend: Vom hauptberuflich freischaffenden Autoren (ich schreibe gerade am dritten und vierten Buch in diesem Jahr) zum mindestens Halbtags-Animationslehrling in Ausbildung.

Nun kann man über solch eine Geschichte zweierlei denken: Entweder ist Nils ein kreativer Werbefritze, der sich eine schöne, bunte Geschichte mit ein paar netten Zahlenspielen ausgedacht hat…

Oder die Worte sind tatsächlich ehrlich geschrieben und entsprechen der wahrgenommenen Wahrheit.

Ich überlasse diese Entscheidung vollständig dir, lieber Leser, fühle einfach mal in dich hinein. Könnte das denn überhaupt sein, so ein komischer Zufall mit den ganzen Zahlen und irgendwelchen planetarischen Energien und so etwas…?

Die Lösung aus dem Denkdilemma ist einfach: Es ist völlig egal, wie wir es bewerten. Wir können das ja auch innerlich offen lassen.

Für mich persönlich ist es jedenfalls ein Düsenantrieb sondergleichen!

D.h. ich werde das Projekt auf alle Fälle irgendwie umsetzen. Allerdings nicht als No-Budget Produktion. Es muss auch irgendwie schön aussehen.

Also wird es zumindest Low-Budget. Die kleinen Filme sollen Herzen berühren.

Ob mir so ein hohes Ziel gelingt, vermag ich nicht zu sagen. Die erste kleine Test-Szene ist fertig, aber meine Animationskünste brauchen noch mehr Trainingszeit, um einzelne Szenen effektiver produzieren zu können. Doch ich entdecke gerade die vielen Möglichkeiten, die sich mit einem Mal eröffnen.

Vor einigen Jahren war ich in meiner Videoproduktionsfirma an „reale“ Filmaufnahmen von der dreidimensionalen Welt gebunden. Jetzt kann ich ganz einfach feinstoffliche Energien oder Inhalte über Träume und Astralreisen mit einbeziehen. Im Animationsfilm kann ich sogar die Gedanken einer Person für den Zuschauer sichtbar machen.

LUNA erwacht gerade… 🙂

Möge ihr die Zahl 22 viel Glück bringen.

 
 
 

Mein kostenloses eBook für dich…

In diesem Buch zeige ich dir, wie du mit der H&C Technik dein Leben positiv verändern kannst. Lade es dir herunter!
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

 
 

Bitte teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: