Höheres Bewusstsein mit (roher) Bio-Nahrung

Kennst du diese Industrienahrungsprodukte mit großem Aufdruck “enthält Vitamin xxx”, manchmal noch begleitet von einem Foto einer strahlenden hübschen Frau, die Wellness und Wohlbefinden darstellen soll? Ich finde diese Produkte unehrlich. In der Regel enthält eine Handvoll frisches Bio-Gemüse mehr Vitamine, und darüber hinaus noch tausende weiterer guter, gesunder Stoffe.

Mit einer globalen Umstellung auf eine ehrlich-gesunde Ernährung würde das Menschheitsbewusstsein ganz neue Höhen erleben. Doch im Kollektiv haben wir uns scheinbar an eine niedrigdimensionale Ernährung gewöhnt. Sie ist so schön praktisch, nicht wahr? Wir sind verführt worden.

In wahrscheinlich jedem Supermarkt auf der Erde gibt es Alkohol und Zucker, in vielen Variationen. Beide Produkttypen machen physisch extrem abhängig, ein unschlagbares Duo der physischen Suchtauslebemöglichkeiten. Beide Substanzen befriedigen vor allem eines: die Energien der unteren Chakren.

Vielleicht fühlt man sich ja innerlich irgendwie unsicher da unten, in den unteren Chakren. Ich darf aus eigener Erfahrung berichten: Zucker und Alkohol scheinen erst einmal ganz unmittelbar zu “helfen”. Möglicherweise bekämpft man damit auch ansonsten aufrohrende machtvolle Gefühle von unseren gesellschaftlich unterdrückten negativ gepolten Chakraqualitäten, denn auch diese scheinen mit Zucker und Alkohol schnell vergessen zu sein: Angst, Ärger, Wut, Agressivität, Ungeduld, Erschöpfung, Geltungsdrang, Machtbedürfnis und Machtlosigkeit, Selbstzweifel, Sorgen und Depression.

Diese Begriffe habe ich mir nicht ausgedacht, es sind die Qualitäten negativ gepolter Energien aus den unteren drei Chakras. Um ein erhöhtes Bewusstsein erfahren zu können, müssen wir in unserem Leben einen gesunden Weg finden, mit diesen Gefühlen richtig umzugehen. Die Symptome dieser emotionalen Energien zeigen sich häufig in unserem Geschäftsleben, der eigenen Beziehung, oder wir richten sie sogar durch negative Projektion auf uns selbst, und wir sollten damit aufhören, diese mit Hilfe süchtigmachender Stoffe zu kompensieren.

Aus eigener Erfahrung weiß ich es nun, das Bewusstsein bleibt niedrigschwingend, wenn man Tag ein, Tag aus, vor allem profitorientierte Fabrik-Zubereitungen konsumiert und dabei gleich von mehreren physischen Süchten gesteuert wird. Wenn du die typischen unterdimensionalen, feinstofflich bereits toten Lebensmittel der meisten Supermärkte unserer “modernen” Zeit in deinen Körper hineinlässt, was glaubst du, auf welchem Niveau dann dein Bewusstsein gefahren wird…?

Positiver ausgedrückt, den ersten großen Bewusstseins-Aufstieg im Leben entdecken die meisten nach einer bewussten Umstellung auf eine ehrlich-gesunde Ernährung. So habe ich es auch bei mir und Mina erlebt. Über die Jahre gewöhnten wir uns ganz intuitiv daran, fast nur noch Nahrungsmittel mit einer besonders hohen Schwingung zu essen: Am besten frisches, ungespritztes, unbestrahltes (!) und weitestgehend unbehandeltes und unbearbeitetes Bio-Gemüse, mit viel Licht und Liebe aus dem eigenen Garten oder von einer uns bekannten Person aus der Nachbarschaft.

Solche natürliche Nahrung ist in den Augen mancher Menschen zunächst einmal dreckig. Soweit ist das Verständnis für gesunde Ernährung in diesem Jahrhundert schon gesunken. Dabei ahnen wir es möglicherweise in unserem Inneren alle, sofern der eigene oder nachbarschaftliche Garten möglichst frei von Autoabgasen und chemischem Dünger oder “Pflanzenschutz”-Produkten bleibt, ist Bio-Nahrung sogar am gesündesten, wenn noch Bakterien und andere für uns unsichtbare Kleinstlebewesen aus der Erde mit dranhängen.

Zusammen mit der hochschwingenden feinstofflichen Kraft dieser frischen Lebensmittel tragen auch die Bakterien und Viren (ja, wirklich!) und andere natürliche Bestandteile des Lebens ihren Teil dazu bei, uns gesunde Vielfalt und Kraft und Lebensenergie zu schenken.

Stattdessen werden die Kleinstlebewesen abgesprüht, abgekocht, sterilisiert, bestrahlt (!) und begast (!). Alles tot. Obwohl wir das Zusammenspiel der Bakterien und Viren in unserem Körper, und auch die Kleinstlebewesen selbst, noch gar nicht richtig verstehen, finden wir das sicherer.

Also verbreiten wir weitläufig die Meinung, Bakterien wären schädlich für uns. Ja natürlich gibt es auch Bakterien, die uns nicht wohlgesonnen sind. Die meisten dieser vermeintlich “gefährlichen” Bakterien, Viren und Mikroorganismen helfen uns allerdings dabei unser Immunsystem zu trainieren. Fehlt dieses tägliche Training, werden die biochemischen Muskeln unseres Immunsystems schlapp.

Es ist hilfreich, wenn man beim spirituellen oder geistigen Erwachen mit der Nahrung anfängt. Ein physisch möglichst reiner Körper hilft auch den höherdimensionalen feinstofflichen und feingeistigen Körpern, sich besser zu entfalten.

So klappt es mit dem Bewusstseinssprung, wie ihn Mina und ich persönlich erlebt haben: Man befreit sich Schritt für Schritt von allen Lebensmitteln mit Etikett und entwickelt einen ur-natürlichen Lifestyle mit viel rohem Salat und Gemüse. Grüne Smoothies kann ich allerwärmstens empfehlen. Das Gewöhnen an den Geschmack lohnt sich wirklich.

Über die Jahre stellten wir uns langsam immer mehr um. Bis auf wenige Ausnahmen essen Mina und ich unsere frische Bionahrung so dreckig und Extrem-Bio wie man diese Lebensmittel nur bekommen kann… Eine Raupe Nimmersatt am Salat ist immer ein wunderbares Omen: Dieser Salat ist gesund und ich kann ihn essen. Ich glaube, du kannst ihn auch essen. Hier, nimm ihn ruhig für dich, er ist sowieso viel zu groß für mich…

Wir lassen die Finger von Industrienahrung

Sogar im Bioladen lauern sie überall, die kleinen Fallen, in die man als seit-Geburt-an-Zuckersüchtiger immer wieder tappen kann. Denn Zucker hat über 70 verschiedene Namen. Manche klingen irgendwie ganz gesund: Agavendicksaft, Gerstenmalzextrakt, Molkenerzeugnis,… Doch es bleibt Zucker. Und ja, auch Honig ist hochkonzentrierter Zucker, angereichert mit einem verschwindend geringen Anteil gesunder Stoffe.

Kohlenhydrate sind ebenfalls Zucker. Wir finden sie nicht nur in Pasta und Reis, sondern auch Kartoffeln bestehen größtenteils aus Kohlenhydraten, nämlich aus Stärke, also Zucker.

Und sogar, wer extra niedrig-glykemische Pasta oder Reis kauft, eine Packung “toter” Sonstwasnudelersatzmischung kann es in Sachen Nährwerte und feinstoffliche Wirkungen einfach niemals aufnehmen mit dem wunderbar farbenfrohen Gesundheitsspektrum von frischem, unbehandelten Bio-Gemüse.

Mit Liebe in der freien Natur aufgewachsenes Gemüse hat eine viel höhere Schwingungsdichte, als die gleiche oder gar doppelte Menge toter Industrienahrung. Und das hat Auswirkungen auf unser Bewusstsein. Seitdem wir keine Industrienahrungsprodukte mehr kaufen, spüren wir eine bis dahin nie gekannte Klarheit im Kopf und nehmen auch feinstoffliche Energien deutlich besser wahr.

Wenn wir das sind, was wir essen,
dann sind wir schnell, billig und einfach.

Graffito auf einer Mauer in Athen

Oder: Was wir essen, zu dem werden wir.

Es bleibt deine Entscheidung, ob du im Bewusstseinsaufzug den Knopf nach unten oder nach oben drückst.

Bitte lies hier weiter: Grüne Smoothies versus Industrienahrung

 


 

Am Sonntag, dem 30.08.20 geht der nächste Online-Workshop los: Innere Heldenreise mit Archetypen 2.

Vier Wochen lang geht unsere innere Heldenreise durch acht kraftvolle Archetypen (Asket & Asketin, Magier & Magierin, Prinz & Prinzessin, König & Königin), in einer wunderbaren virtuellen Gruppe, die dir Kraft, Motivation und Zusammengehörigkeit schenkt…

Ich würde mich freuen, wenn du mit dabei sein kannst.

Mehr Infos…

 
 
 

Mein kostenloses eBook für dich…

In diesem Buch zeige ich dir, wie du mit der H&C Technik dein Leben positiv verändern kannst. Lade es dir herunter!

 
 

Bitte teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: