Wie wir innere Schattenanteile in unsere “Realität” projizieren

(Wenn innere Schattenarbeit neu für dich ist, lies bitte zunächst Was ist innere Schattenarbeit und warum ist sie so wichtig? und Wir können den Schatten nicht BEKÄMPFEN)

Der Schatten ist immer da, in jedem von uns.

Tief in unserem Unbewussten versteckt er sich, weil er von unserem Tagesbewusstsein nicht wahrgenommen werden möchte. Er wartet auf den richtigen Moment, um zum Vorschein zu kommen.

Unser Höheres Selbst ist bereits vollkommen. Und es möchte dich fortwährend auf dem Pfad der naturgegebenen Evolution voranbringen, damit auch du als Mensch zu deiner Vollkommenheit zurückfinden kannst.

Dein Höheres Selbst hilft dir deswegen täglich dabei, dass du dich als Mensch beständig weiterentwickeln kannst, damit du wieder vollkommen und heil, ja, heilig wirst.

Dazu fischt es Szenen und Energiebröckchen aus deinem persönlichen Schattenbewusstsein heraus und kreiert daraus für dich eine entsprechende Szene in deinem Leben.

Das funktioniert fast so wie früher bei einem klassischen Filmprojektor. Man legt die ausgewählte Filmspule ein und schon konnte man sich die Bilder auf der weißen Leinwand ansehen.

Doch das Höhere Selbst projiziert direkt auf der Leinwand des Lebens. Man sagt ja manchmal, man fühle sich wie im falschen Film

Zu Zeiten von Atlantis wusste man glaube ich noch, dass man sich seine eigenen unerkannten Unzulänglichkeiten ständig selbst aus der energetischen Ebene direkt vor die eigenen Füße der materiellen Materie wirft. Mit der Zeit geriet dies bei vielen Menschen aber in Vergessenheit.

Wenn dir dein Höheres Selbst programmierte Energiebröckchen aus deinem Schattenbewusstsein zuwirft, dann haben diese Bewusstseinsstrukturen einen ganz realen Einfluss auf dein Leben, insbesondere auf die vielen ansonsten als zufällig wahrgenommenen Möglichkeiten des täglichen Lebens.

Darum passieren manchmal solche merkwürdigen Zufälle, die viele auch Synchronizität nennen.

Es gibt viele verschiedene Arten von Bewusstseinsstrukturen, die deinen täglichen Lebensfilm gestalten. Dazu gehört natürlich auch deine persönliche Prägung von Geburt an, dein Umfeld, deine bewussten oder unbewussten Gedanken und Gefühle und vieles mehr.

Man kann sich sicher vorstellen, wie komplex dieses System ist, wenn jede Seele ihren eigenen ganz persönlichen Film laufen hat.

Die vielen kleinen Schnittmengen aus den verschiedenen persönlichen Lebensfilmen sowie unzähligen anderen Bewusstseinspartikeln erzeugen dann das, was wir als unsere Realität bezeichnen.

Darum muss man auch nicht unbedingt in jeder Begebenheit gleich ein Zeichen sehen…

Doch manchmal passieren eben Dinge, die einem ziemlich merkwürdig vorkommen.

Vielleicht einfach, weil wir die gleichen ständig wiederkehrenden Muster schon so oft erlebt haben, insbesondere dann, wenn diese Geschehnisse starke Emotionen in uns auslösen.

Die Muster in unserem Leben wiederholen sich, weil wir unsere Lektionen noch nicht gelernt haben. Es gibt oft gewisse Denk- oder Verhaltensmuster in uns, die so tief in uns eingebrannt sind, dass wir sie auch beim zehnten Vorführen des immer gleichen Films immer noch nicht entdecken.

Doch irgendwann kommt dann die Erkenntnis: “Ist das nicht merkwürdig, dass ich schon wieder…?”

Wer regelmäßig an seinen inneren Schattenanteilen arbeitet, fragt sich vielleicht manches Mal: “Könnte es sein, dass ich… auch solche Anteile in mir trage, die ich hier in meiner äußeren Realität (wieder einmal?) erlebe?”

An dieser Stelle sollte man besser so ehrlich zu sich selbst sein wie möglich.

Es gibt manchmal diesen Geistesblitz, in dem man merkt, dass man sich lange Zeit selbst belogen hat mit irgendeiner Sache oder Ansicht.

Man mag es vielleicht noch nicht richtig wahrhaben. Doch man spürt innerlich, dass es stimmt.

Und dann gibt es den wunderbaren Moment, wo man nicht mehr wegschauen möchte. Man sieht sich diesen Teil von sich an und akzeptiert ihn.

Das sind für mich persönlich meistens recht befreiende Momente. Ich spüre dann geradezu, wie eine Last von mir genommen wird.

Freiwerdene Energien!

Du kannst deinen Schatten erkennen und annehmen. Er ist ein Teil von dir.

 


 

Am Sonntag, dem 30.08.20 geht der nächste Online-Workshop los: Innere Heldenreise mit Archetypen 2.

Vier Wochen lang geht unsere innere Heldenreise durch acht kraftvolle Archetypen (Asket & Asketin, Magier & Magierin, Prinz & Prinzessin, König & Königin), in einer wunderbaren virtuellen Gruppe, die dir Kraft, Motivation und Zusammengehörigkeit schenkt…

Ich würde mich freuen, wenn du mit dabei sein kannst.

Mehr Infos…

 
 
 

Mein kostenloses eBook für dich…

In diesem Buch zeige ich dir, wie du mit der H&C Technik dein Leben positiv verändern kannst. Lade es dir herunter!

 
 

Bitte teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: