Schattenarbeit mit Tarot begleiten

Auf dem Weg zurück zu dir selbst wirst du dich früher oder später mit deinen persönlichen Schattenanteilen beschäftigen müssen. Das sind innere Gefühlsanteile in dir, die du vielleicht nicht so gerne an dir magst, vor denen du möglicherweise sogar Angst hast.

Ein nicht beachteter oder sogar verdrängter Schatten kann sich zu einem abgespaltenen Persönlichkeitsanteil entwickeln.

Wenn du nach ganzheitlicher innerer Gesundheit suchst, dann verdient dein Schatten es, angesehen und liebevoll in dein Inneres integriert zu werden. Ich persönlich benutze dazu eine spezielle Zusatzanwendung für Healer & Creator, auf diese Weise arbeite ich energetisch und auf sehr direkte Weise mit meinem eigenen Schatten.

Ein anderer Ansatz zum Arbeiten mit den inneren Schattenanteilen sind Phantasiereisen. Vor einigen Jahren habe ich dazu eine passende entwickelt: Phantasiereise “Umarme deinen Schatten”.

Tarotkarten können dabei helfen, sich seiner Schattenanteile überhaupt erstmal besser bewusst zu werden. Außerdem kannst du mit Hilfe von Tarot gezielt Fragen an dein Höheres Selbst stellen, um bisher verborgene oder verdrängte Aspekte in dein Tagesbewusstsein zu bringen oder auch, um dir mögliche Lösungswege aufzeigen zu lassen.

Nehmen wir einmal an, du wirst mit einer für dich negativ anmutenden Qualität einer anderen Person konfrontiert. Als Reaktion darauf fühlst du dich beispielsweise wütend, ärgerlich, traurig oder du hast das Gefühl manipuliert zu werden.

Andere Menschen sind immer auch ein Spiegel unserer eigenen Innenwelten, daher würde es sich anbieten, das Tarot zu fragen, was dieser Mensch mit deinem inneren Schatten zu tun haben könnte.

Gibt es Anteile in dir, die wütend, ärgerlich, traurig oder manipulierend sind?

Besteht deine Lernaufgabe bei dieser Konfrontation darin, wie du solche Gefühlsmomente entweder selbst offener ausleben oder wie du sie stattdessen in Liebe und Frieden transformieren kannst?

Und wie könntest du das ganz konkret erreichen?

Deine Tarotkarten kennen die Antwort auf diese und andere Fragen, wenn du dich vorher intensiv auf dein Thema einschwingst und dann dein Höheres Selbst bittest, die richtige(n) Karte(n) für dich zu ziehen.

Wie ich in einem anderen Artikel bereits geschrieben habe, ist es sehr wichtig, dass du beim Lesen eines Deutungstextes für deine Tarotkarten-Fragen gut auf deine inneren Reaktionen achtest und dabei jede kleine Gefühlsregung in dir wahrnimmst.

Bei der Arbeit mit deinen inneren Schattenanteilen ist diese Ehrlichkeit mit dir selbst sogar ganz besonders entscheidend, schließlich heißen diese Anteile so, weil sie sich die meiste Zeit im Verborgenen befinden.

Manche dunklen Aspekte deiner Persönlichkeit wirst du ohne die professionelle Hilfe eines Therapeuten oder Coaches nur mit extremer und schonungsloser Aufrichtigkeit alleine aufspüren und bearbeiten können.

Du bist ein Heiler und Schöpfer, und alles was dem derzeit noch im Wege steht, möchte liebevoll transformiert werden. Je mehr du auf diese Weise an dir arbeitest, desto besser lernst du dich selbst kennen und desto mehr energetische Blockaden kannst du lösen, die dich auf deinem Weg behindern.

 


Möchtest du deine innere Mitte finden?


Dann schau dir meinen Healer & Creator Online-Workshop: Innere Schattenarbeit mit den vier Elementarkräften an.

Der vierwöchige Workshop startet am 12.04.2020 und du benötigst dafür nur 10 Minuten am Tag.

Ich würde mich freuen, wenn du mit dabei sein kannst.


Mein kostenloses eBook für dich…

In diesem Buch zeige ich dir, wie du mit der H&C Technik dein Leben positiv verändern kannst. Lade es dir herunter!