Übung: Innere und äußere Schattenbilder

Welcher dieser beiden Blüten findest du schöner?

Findest du das wilde und originale und authentische der oberen Blüte schöner als das in Harmonie erstrahlende Antlitz der zweiten Blüte?

Manche Fotos geben uns die Möglichkeit, unsere inneren Schattenanteile zu erkunden.

Fühl da mal hinein, was für Gefühle kommen in dir auf, wenn du dir die beiden Fotos lange und intensiv ansiehst und dich dabei ruhig auch ein bisschen in die jeweilige Blüte hineinversetzt.

Wie würde sich das Leben als solch eine Blüte wohl anfühlen?

Fühle und beobachte dich dabei.

Kannst du es spüren?

Welche Gefühle löst das in dir aus?

So kommt man dem Schatten auf die Spur.

Wenn du einen von dir verdrängten Anteil in dir gefunden hast, dann kannst du lernen, wie du diesen ganz einfach auch wieder loswirst, damit du mehr in deine innere Balance kommst.

Das geht zum Beispiel sehr gut mit der Healer & Creator-Übung, aber auch mit vielen anderen energetischen oder psychologischen Techniken.

Aber schauen wir doch einmal, ob wir noch mit anderen Bildern unseren inneren Schattenanteilen auf die Spur kommen können…

Hier zum Beispiel ein organisches Wühlbild. Ist das für dich bunt, lebendig und lebensfroh? Oder findest du es eher schleimig, eklig und abstoßend?

Und folge ruhig auch mal den Gefühlen, die sich bei dir sonst nicht so gerne offen zeigen wollen…

Denn gerade dort kann man oftmals die besten Entwicklungen durchleben, die letztlich immer zu einem höheren (weil mehrdimensionalen) Bewusstsein führen.

Vertraue deinen innersten Gefühlen, die du spürst bei solch einem Bild.

Du darfst das ruhig auch mal fühlen.

Akzeptiere was ist.

Las loss.

Je besser dir dies gelingt, desto eher wirst du danach jede beliebige Perspektive annehmen können, was dieses Bild betrifft.

Wenn es für dich ein HAPPY-Bild sein soll, dann machst du es selbst dazu, indem du ihm diesen Sinn gibst. Und dann siehst du wahrscheinlich lauter überschäumende Freude in diesem Bild.

Stattdessen kannst du natürlich sehr gerne etwas völlig anderes in das Bild hineininterpretieren, was dir beim liebevollen Annehmen deines tiefsten inneren Selbst behilflich sein kann.

Ach, und dann wollte ich dir zum Schluss noch ein Bild zeigen, zu dem ich gerade intuitiv geführt wurde.

Ich glaube, auch dieses Bild kann uns dabei helfen, unseren eigenen Schatten zu sehen.

Aber schau mal, was DU fühlst, wenn du dir das untenstehende Bild länger ansiehst.

Es ist im Grunde ein Experiment, das du mit dir selbst machen kannst, wenn du magst.

Und ich sage dir auch nicht, welche Schlüsse du aus deinen Erkenntnissen dieses Gefühlsexperiments ziehen könntest.

Jeder geht einen anderen Weg.

Das hier ist deine Welt.

Und das bedeutet auch: es ist deine persönliche Entwicklungsreise zu dir selbst! 🙂

Auf die gleiche Weise, also mit diesem Hineinversetzen in ein Bild, kannst du zum Beispiel auch Tarot-Karten auf ganz persönliche Weise für dich interpretieren.

Oder du kannst damit Kontakt mit Lebewesen deiner Umgebung aufnehmen, zum Beispiel mit einem Baum oder auch mit einem Kristall

Das Hineinversetzen aktiviert deine Spiegelneuronen. Und diese helfen deinem Bewusstsein dabei, ähnliche Schwingungsfrequenzen zu aktivieren, wie sie das Lebewesen erfährt, mit dem du Kontakt aufnehmen möchtest. So funktioniert auch Telepathie…

 


 

Am Sonntag, dem 01.11.20 geht der nächste Online-Workshop los: “Liebe, Wahrheit und Licht”.

In diesen vier Wochen öffnen wir zusammen in einer wunderbaren virtuellen Gruppe zuerst unser Herzchakra (Liebe), dann unser Halschakra (Wahrheit) und zuletzt unser Drittes Auge (Licht). Die Gruppe gibt dir Kraft, Motivation und Zusammengehörigkeit und hilft dir beim Üben!

Ich würde mich freuen, wenn du mit dabei sein kannst.

Mehr Infos…

 
 
 

Mein kostenloses eBook für dich…

In diesem Buch zeige ich dir, wie du mit der H&C Technik dein Leben positiv verändern kannst. Lade es dir herunter!
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

 
 

Bitte teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: