Verliere ich Lebensenergie, wenn ich andere Menschen energetisch heile?

Wer sich eine Weile lang mit energetischer Heilung beschäftigt, und auch schonmal Qi, Prana oder universelle Lebensenergie an andere Menschen gesendet hat, wird sich wahrscheinlich früher oder später fragen, woher denn eigentlich diese Heilenergie kommt.

Passend dazu bekam ich vor einigen Tagen auch eine Mail mit dieser Frage: „Könnte es passieren, dass man versehentlich irgendwo Energie wegnimmt, wo sie eigentlich gebraucht wird, um sie jemand anderen zu schicken? Ich befinde mich an einem Punkt, an dem ich alle positive Energie kürzlich weitergegeben und selbst keine mehr habe.“

Es ist natürlich keine gute Idee, wenn du deine eigenen Energien an andere weitergibst und dich damit selbst innerlich auslaugst. Aber warum solltest du das tun? Es gibt genügend feinstoffliche Energie um uns herum. Wir schwimmen in einem Meer der Energie!

Es kommt auf die energetische Heiltechnik an…

Mit der Healer and Creator Technik kannst du Qi, Prana oder universelle Lebensenergie an Milliarden von Menschen senden, und es wäre immer noch mehr als genug vorhanden. Du gibst dabei nämlich gar nichts von dir selbst weiter, sondern du verteilst die dich umgebende Lebensenergie und sendest sie bewusst in eine Richtung.

Und weil du dich selbst mitten im Sendekanal für die Energie befindest, wirst du dich dabei und danach wahrscheinlich ziemlich energetisiert fühlen!

Gibt es überhaupt so etwas wie „meine“ Energie und „deine“ Energie? Dein Energiekörper kann Lebensenergie aufnehmen und wieder abgeben, aber deswegen kannst du noch lange keinen Besitz auf diese Lebensenergie anmelden.

Du würdest auch keine Atemluft als „deine“ bezeichnen. Sie strömt durch deine Lungen, du nutzt und veränderst sie, und gibst sie wieder ab. Und wenn du nicht gerade in einer Stadt mit viel Smog lebst oder auf den Kilimanjaro kletterst, dann dürfte genug Luft für alle da sein. Du nimmst niemandem etwas weg, wenn du atmest.

Auf ganz ähnliche Weise funktioniert auch die H&C Energiefluss-Technik: Du ziehst dabei die dich umgebende Lebensenergie in der Mitte deines Energiekörpers nach oben. Dann lenkst du sie kreisförmig um dich herum. Du bist dann von konzentrierter Lebensenergie umgeben.

Wenn du danach deine H&C Energiesphären formst und aussendest, dann benutzt du dafür diese dich umgebende Lebensenergie. Du machst dabei also auch kein „Loch“ in deinen Energiekörper.

Wenn man es sich dennoch gerne so vorstellen möchte, dann würde sich solch ein Loch im gleichen Moment wieder mit neuer Energie füllen. Vielleicht so, als wenn du einen Stein ins Wasser wirfst: Ein bisschen Wasser spritzt in Form von Tropfen nach oben, aber die kleine Lücke im Wasser schließt sich in Sekundenbruchteilen wieder mit dem umgebenden Wasser.

Wenn du Qi-Energie an einen anderen Menschen sendest, dann stärkst und harmonisierst du damit den Energiekörper der empfangenen Person. Da jede Heilung eine Selbstheilung ist, nehmen sich Energiekörper und Körperzellen der Person die Energie, die sie zur Heilung benötigen.

Vorsicht vor dem Nocebo-Effekt!

Nun ist es natürlich so, dass wir immer dann eine Wirkung in uns spüren können, wenn wir uns etwas intensiv vorstellen. Es ist dabei ganz egal, ob dies eine positive oder negative Vorstellung ist.

Wenn du davon ausgehst, dass du dir selbst beim energetischen Heilen von anderen Menschen irgendetwas wegnimmst, dann mag sich das leider auch genauso in die Wirklichkeit verwandeln.

Dein „innerer Befehl“ an deinen Energiekörper würde vielleicht so ähnlich klingen: „Los, nimm mir Energie weg und gib es an die zu heilende Person. Die braucht es bestimmt dringender als ich!“ – wie auch immer dann dein Energiekörper solche Gedanken interpretieren würde, genau das würde dann auch eintreten – natürlich sehr zu deinem persönlichen Nachteil.

Man nennt dies den Nocebo-Effekt – angelehnt an den eher bekannten Placebo-Effekt. Das, was wir uns an negativer Wirkung vorstellen, kann auch von unserem Inneren so in die Realität umgesetzt werden. Besonders dann, wenn die Vorstellung noch mit einer starken Emotion, wie z.B. Angst, begleitet wird.

Darum sei dir bitte immer möglichst bewusst, was du dir genau während des energetischen Heilens vorstellst!


Mein kostenloses eBook für dich…

In meinem neuen Buch zeige ich dir, wie du mit der H&C Technik dein Leben positiv verändern kannst. Hole es dir jetzt!