Auf dem Weg zur Yin-Liebe

Aloha, oder Hallo! Hier ist Nils, und du hörst: WIR sind multidimensionale Lichtmenschen – der Mitmach-Podcast für spirituelles Wachstum. Folge 12: Auf dem Weg zur Yin-Liebe.

Ja, liebe Hörerinnen und liebe Hörer, es ist vollkommen egal, welches Geschlecht du hast. Das ist nur der 3D-Körper. In deinem Inneren hast du Anteile von Yin und von Yang. Ich lese jetzt einen Auszug aus meinem Buch Wir sind Familie. Altes Wissen und neue intuitive Erkenntnisse:

„Wir sind Yin und Yang. Die Erdmenschenwelt befindet sich im Jahre 2021 größtenteils noch im Yang-Denken. Es wird kategorisiert, oft vollkommen falsch und begrenzt, und es wird kontrolliert. Es wird verglichen, gerechnet und logisch geschlussfolgert. Es wird ausgeschlossen und abgegrenzt. In der Yang-Kommunikation kommt nach einer logischen Schlussfolgerung als nächster Schritt ein Überzeugungsversuch, denn das Ziel ist oft das persönliche Gewinnen. Wieder ein Abgrenzen, auch auf der Gefühlsebene.“

Ja, finden wir unser heiliges Yin. Es wurde von der jahrtausendlangen Yang-Diktatur verletzt und weggesperrt. Das Stockholm-Syndrom lässt grüßen, denn die meisten von uns leben überwiegend im Yang. Wir haben es so gelernt, und wir kennen gar nichts anderes. Und so vergessen wir unser Yin und merken es noch nicht einmal. Finden wir die inneren Schattenthemen, transformieren und lösen wir sie. Vergeben wir dann dem Yang, weil es manches nicht besser wusste.

Ich lese jetzt noch einen anderen Ausschnitt aus dem Buch: Wir sind Familie. Altes Wissen und neue intuitive Erkenntnisse:

„Verzeihen wir unserem Yang für seine manchmal diktatorische und manchmal ausgrenzende Art. Lassen wir dankbar los von eben solchen Erinnerungen, wenn sie uns nicht mehr dienlich sind. Verzeihen wir uns unsere Härte. Sie ist zu manchen Zeiten gut, wenn sie zu etwas Konstruktiven und Fröhlichen eingesetzt wird. Zu anderen Zeiten wirkt sie schwingungsverringernd gegen uns oder gegen andere. Lassen wir los von diesem Missbrauch des Yang für egozentrierte Ziele.“

Liebe Frauen, lebt euer Yin auf neue, ausgewogene Weise. Das innere Yang gibt Struktur, Richtung und Dynamik. Vereint es mit eurem Yin. Versteckt euch nicht. Integration, Balance, Harmonie, Teilen, Annehmen, Liebe: Das ist das Yin. Zeigt und lebt eure Liebe. Männer und Frauen brauchen diese jetzt mehr als je zuvor. Berührt alle mit Gespür für Schönheit und Harmonie, mit sprudelnder Kreativität, mit Sanftheit und Wärme. Helft uns unser Yin neu zu entdecken und neu zu leben, und zwar egal, welches Geschlecht in unserem 3D-Körper vorne dran baumelt oder nicht.

Das neue Zeitalter ist die Zeit der neuen Yin-Liebe. Nicht beherrschend, sondern ausgewogen und in Harmonie mit Yang. Zusammen finden wir in Liebe das 5D-Bewusstsein. Und hier noch ein weiterer Ausschnitt aus dem Buch: Wir sind Familie: „Spüren wir uns. Wir sind wir, weil wir Yin sind, und weil wir Yang sind. Wir sind alles, kombiniert aus unseren vielen Bewusstseinsanteilen. Spüren wir uns.“ 

Ja, und hast du beim Hören dieses Podcastes auch an deine Herzchakra-Atmung gedacht? Sonst höre dir die Folge bitte noch einmal an, und diesmal übe dabei das Atmen durch dein Herzchakra. Ich bin Nils Klippstein, ich bin intuitiver Autor, und meine neuesten Bücher findest du auf meinem Webseiten. Lieb dein Yin und liebe dein Yang. Bis nächsten Montag zu einer neuen Folge. Und bitte sei gut zu dir!


Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: